Babypflege

(Derzeit 52 Artikel)

Babypflege Produkte günstig im limango Outlet kaufen!

Babypflege | Markeninfo und Kaufberatung

Heutzutage ist die Auswahl an Pflegeprodukten für Babys riesig und bietet etwas für jeden Bedarf. Da ist es für Eltern, die sich nur das Beste für ihr Kind wünschen, natürlich schwer, den Überblick zu behalten und sich für das richtige Produkt zu entscheiden. Gerade Babys haben eine sehr empfindliche Haut und benötigen Pflege, die sich auch wirklich für sie eignet - das gilt sowohl für Shampoos als auch für jegliche Körpercremes und Wundschutzsalben.

Wir zeigen, worauf Sie beim Kauf achten müssen. Dabei fängt die Körperpflege schon während der Schwangerschaft an und wird dort häufig noch von der Hebamme übernommen. Die Babypflege nach der Entbindung liegt dann in der Obhut der Mutter. Sie kann die feine Babyhaut mit Waschlappen reinigen und eine entspannende Babymassage durchführen.


Wie wichtig ist Babypflege und worauf müssen Eltern achten?


Grundsätzlich sollte man vorab wissen: Eine intakte Kinderhaut ist durchaus robust und braucht keine extra Pflege. Allerdings kann es bei Säuglingen und Kleinkindern schnell geschehen, dass der Säureschutzmantel der Haut angegriffen und diese dadurch schneller anfällig für Allergien, Trockenheit, Entzündungen und Juckreiz wird. Deshalb ist es wichtig, stets geeignete Produkte zur Babypflege zu verwenden. Eine korrekte Babypflege bzw. Körperpflege ist ein erster Schritt, die Gesundheit ihres Babys präventiv zu fördern und wird durch kuschelige Wickeldecken, Wickelunterlagen, Kinderbetten, einen bequemen Wickelauflagenbezug oder auch eine Einschlagdecke perfekt ergänzt.

In Babycremes sollten grundsätzlich keine schädlichen bzw. vollkommen unnötigen Inhaltsstoffe enthalten sein. Das sind beispielsweise Parfüm- und Aromastoffe, Konservierungsmittel oder anderweitige Zusätze. Sicherlich ist es verlockend, wenn das eigene Kind nach Mandeln oder Vanille riecht, allerdings ist dies nicht nötig und kann zudem der Gesundheit des Kindes schaden. Babys dürfen und sollen nach sich selbst, eben nach "Baby" riechen. Ideal ist, wenn Pflegecremes für Babys pflanzliche Öle enthalten, da diese optimal in die Haut einziehen können. Ist die Haut sehr trocken, lohnt es sich, auf Produkte zu achten, in denen Harnstoff und ungesättigte Fettsäuren enthalten sind, da diese die Haut ideal stabilisieren und somit einen Feuchtigkeitsverlust der Haut gut ausgleichen können.


Babyshampoos kaufen - was ist hier wichtig?

Sehr wichtig ist, dass der pH-Wert von Babyshampoos bei 5,5 liegt und damit leicht sauer ist - das entspricht genau dem natürlichen pH-Wert der Haut. Deren Säureschutzmantel wird somit nicht belastet. Duft- und Konservierungsstoffe, scharfe Tenside, synthetische Parfümstoffe oder auch PEG bzw. PEG-Derivate sollten auch hier nicht enthalten sein. Das Shampoo muss so mild sein, dass es bei Augenkontakt keine Tränen verursacht und nicht brennt. Optimal sind seifenfreie Stoffe - achten Sie hier auf das Etikett und auf etwaige Zertifikate. Ökotest, Stiftung Warentest und andere Prüforganisationen testen regelmäßig Babyshampoos und andere Pflegeprodukte für Kinder, was bereits eine gute Orientierung bietet.


Welche Produkte eignen sich für welchen Zweck?

Grundsätzlich sollten Babys in reinem, warmem Wasser gebadet werden - zusätzliche Lotionen oder Shampoos sind meist gar nicht nötig. Dies empfehlen sogar Prüforganisationen wie die Stiftung Warentest. Wer Babyhaut trotzdem etwas pflegen möchte, kann auch Muttermilch in das Wasser geben. Ist die Haut des Kindes etwas gereizt, ist es ebenfalls zu empfehlen, ein bisschen Wundschutzcreme einzumassieren. Diese sollte allerdings nur bei Bedarf verwendet werden.

Für eine Babymassage empfiehlt sich eine fetthaltige, milde Babycreme zu verwenden, die möglichst frei von sämtlichen Zusätzen ist und dabei hilft, die Haut des Kindes bei niedrigen Temperaturen bzw. trockener Luft zu schützen. Weil viele Babys sehr sensibel auf Pflegeprodukte reagieren, ist es umso wichtiger für Eltern, die Inhaltsstoffe vor dem Kauf eines neuen Produkts genau zu prüfen. Auch ist es wichtig, dass die Pflege den Temperaturen angepasst ist: An warmen Tagen genügend dünnere, leichte Lotionen, im Winter dagegen ist eine fetthaltigere Creme von Vorteil, damit die Haut optimal vor der Kälte geschützt wird.


Tipps für die Pflegeroutine des Kindes

Säuglinge, deren Haut gesund und intakt ist, benötigen nicht zwangsläufig eine tägliche Pflege mit Babycreme. Bei trockener Haut ist eine Pflegemilch oder -lotion dagegen optimal. Im Winter sind Babymassagen mit für Kinder geeignetem Pflegeöl eine Wohltat für die Haut, zudem wirkt sie sich entspannend auf das Baby aus. Lohnenswert ist auch der Kauf einer Wind-und-Wetter-Salbe, welche auf das Gesicht aufgetragen wird, wenn man mit dem Baby einen Spaziergang an kalten Tagen unternimmt. Sie zieht nicht vollständig ein und fungiert daher als eine starke Barriere vor trockener Winterluft. Kommt man dann zurück ins Warme, wischt man die Reste der Creme von der Gesichtshaut leicht mit einem Tuch ab.

Bei der Pflege der Kopfhaut müssen Sie besonders vorsichtig sein: Säuglinge haben eine sehr empfindliche Haut. Es genügt hier, mit einem weichen Waschlappen nur sanft über den Kopf zu streichen. Shampoo ist nur dann erforderlich, wenn die Haare auf dem Kopf schon sehr lang und dicht sind bzw. bei Verschmutzungen durch Schweiß oder Speichel. Und: Auch, wenn Ihr Baby noch kaum Haare auf dem Kopf hat, so ist eine sehr weiche Haarbürste mit sanften Borsten ideal, um die Durchblutung der Kopfhaut anzuregen. Eltern sollten hier stets gegen den Strich bürsten. Bei Milchschorf auf dem Kopf helfen Babyöle. Diese werden einmassiert, müssen mehrere Stunden einwirken und werden dann mit einem Babykamm sanft entfernt.


Jetzt im limango Outlet zu günstigen Preisen von Top-Herstellern und Marken zuschlagen!

Sie sehen: Die richtige Babypflege ist gar nicht so einfach, aber sehr wichtig, um die Gesundheit Ihres Kindes zu bewahren und um die Haut optimal auf äußere Umwelteinflüsse vorzubereiten. Im limango Outlet tummeln sich einige Top-Marken im Bereich der Babypflege. Während die Babypflege in der Schwangerschaft noch von der Hebamme übernommen wird, ist es nach der Geburt die Aufgabe der Mutter bzw. der Eltern, ihr Kind so gut es geht zu pflegen. Dabei helfen vor allem Wundschutz im Windelbereich, Feuchttücher und Nabelpflege, um die Babyhaut zu stärken. Brauchbar sind hier vor allem Produkte der Marken NUK, Sterntaler, Difrax, Lief, Fehn oder Tavo.

Des Weiteren helfen Produkte wie Toilettentrainer, Babybadewanne, Thermometer, Wickeltisch oder Baby-Wickeltasche für die ersten Monate und Jahre ihres Kindes. Von Philips-Avent oder bébé-jou über Penaten, Primamma und Sterntaler bis hin zu Bübchen, Angelcare und Difrax gibt es namhafte Hersteller zu finden, welche alle hochwertige Produkte wie Windeln, Wundschutz, Nabelpflege, Hautpflege, Windeleimer sowie ebenso einen Wickeltisch bieten. Oft können Sie auch ein Geschenkset für das erste Baby von Freunden finden, in welchem sich alle wichtigen Produkte zur Babypflege tummeln. Egal ob von Hipp, Reer, Rotho Babydesign oder auch Chicco oder Geuther, es ist alles für ihren Säugling geboten. Dabei reicht das Sortiment von Babybadewannen für die ganz Kleinen über Wärmekissen bis hin zu Strandtüchern für das Kindergartenkind.